Fundraising

Ob ein neuer Aufbruch entsteht hängt nicht vom Geld ab. Ein solid aufgestellter Finanzierungsplan kann aber dazu beitragen, dass ein Aufbruch sich gut entwickelt. Ein Aufbruch sollte nie von nur einer Geldquelle (die auch wieder versiegen kann) abhängig sein, sondern verschiedene Unterstützerkreise im Blick haben. Eine oder mehrere Personen eines Aufbruchs sollten deshalb das Thema "Fundraising" im Blick haben und Finanzierungsmöglichkeiten ausloten.  

Literaturtipp: Helmut Liebs, Damit die Kirche im Dorf bleibt: Fundraising. 55 beste Beispiele aus Württemberg

Um im Fundraising eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, genügt es nicht eine Spendenbox aufzustellen. Fundraising will gründlich überlegt, vorbereitet und durchgeführt werden. Es sollte konzeptionell in die Gemeindearbeit integriert sein. Denn worum geht es, wenn nicht erstlich und letztlich um die Verkündigung des Evangeliums in Wort und Tat. Dem dienen der Sponsorenlauf, der Liedermarathon, die Schrottsammlung, der Pizza-Back-Wahn, das Brenzhütle, das Apostelbrot, die Orgelpfeifenpatenschaft, der Mangoverkauf, der Spendenbittbrief oder die Gründung einer Stiftung. Dieses Buch versammelt 55 beste Beispiele erfolgreichen Fundraisings in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg